• Facebook Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • SoundCloud Social Icon
  • YouTube Social  Icon

October 24, 2018

August 27, 2017

April 24, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

darklands-radio-shadowplay.blogspot.com

October 15, 2010

The Churchhill Garden - Genuss für Ohr und Auge
Es gibt wieder ewas Neues zu berichten von Andy Jossi und seinem Ein-Mann Projekt The Churchhill Garden. Das dies etwas Nennenswertes ist versteht sich bei diem Schweizer Künstler fast von selbst.
Was ist eigentlich Kunst bzw. wann ist ein Mensch ein Künstler. Über diese Frage läßt sich nicht streiten, denn die Antwort ist absolut subjektiv. Für mich selber definiere ich Kunst als die erfolgreiche Anwendung von überdurchschnittlichen Fähigkeiten mit der Absicht zu unterhalten oder eine Botschaft zu transportieren. Ohne eine zweite Person - beispielsweise den Betrachter oder Zuhörer - kann Kunst nicht existieren.
Nach meiner Definition möchte ich Andy Jossi als Künstler bezeichnen (auch wenn er es - weil viel zu bescheiden - selber sicherlich abstreiten würde).Wie ich meine Behauptung rechtfertigen kann? Nun, indem ich euch darauf hinweise, daß es zwei neue Songs von The Churchhill Garden gibt, die es sich anzuhören lohnt. Die erst in diesem Monat veröffentlichten Stücke tragen die Namen The Rose und 1001 Wee Birds und können über die unten angegebenen Links kostenlos herunter geladen werden. Wer auf das Album Disintegration von The Cure steht, der wird an den beiden rein instrumentalen Songs seine helle Freude haben. Für mich ist The Rose einer der bisher schönsten Titel des Jahres 2010. Ich würde mir wünschen, daß Andy Jossi diesen Song - ähnlich die das Lied Cécile - mit einem Text / Gesang versehen würde. Ich bin nämlich der Meinung, daß dies aus dem wirklich sehr gelungenen Stück einen absoluten Hammer-Song machen würde - so wie bei Cécile geschehen. Das hat Andy Jossi übrigens so gut hinbekommen, daß der Song auf dem Sampler der Novemberausgabe des Musikmagazins Orkus enthalten ist.
Was mich aber letztendlich vollends davon überzeugt hat, daß die Bezeichnung Künstler bei Andy Jossi absolut gerechtfertigt ist, könnt ihr ebenfalls auf der Homepage von The Churchhill Garden finden. Der Schweizer versteht es nämlich nicht nur großartige Songs zu schreiben, sondern.er macht zudem noch hervorragende ausdrucksstarke Photograpien. Seine Bilder sprechen eigentlich für sich - seht sie euch an. Der Link ist ebenfalls unten angegeben.Ich schätze das Schweizer Multitalent sehr für seine Gabe Stimmungen in perfekter Art und Weise einzufangen bzw. mitzuteilen, für seine Fähigkeit mir mit seiner Musik den Tag zu versüßen und für die Schönheit und Ausdruckskraft seiner Bilder, an denen ich mich kaum sattsehen kann. Ich weiß gar nicht, ob er jetzt ein besserer Musiker oder Photograph ist. Ich weiß jedoch, daß das Schaffen von Andy Jossi ein Genuß für Ohr und Auge ist - und das kann nicht jeder Künstler von sich behaupten.

Please reload

Folgen Sie uns!

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Schlagwörter